talentify.me ist ein Bildungsprojekt des Sozialunternehmens talentify GmbH. Ziel ist es, eine nachhaltige Peer-to-Peer Onlineplattform zu etablieren, die jungen Menschen dabei hilft, ihr volles Potential zu entfalten, unabhängig vom sozialen oder finanziellen Hintergrund der Eltern.

Lupe

Lernhilfe von SchülerInnen für SchülerInnen

SchülerInnen werden dazu motiviert, ihren jüngeren MitschülerInnen, v.a. aus bildungsfernen Schichten, Lernhilfe zu geben.

Academy

talentify® Academy: Inhalte lernen, auf die es ankommt

SchülerInnen entdecken mit der talentify® Academy ihre Persönlichkeit, Kreativität, ihr Selbstbewusstsein, ihren Weg und vieles mehr.

Plus

Förderung von Talenten und sozialer Kompetenzen

Von der Lernhilfe zwischen SchülerInnen profitieren beide Seiten: soziale Kompetenzen und das Verantwortungsbewusstsein werden gestärkt.

Wie alles begann ...

Die Idee der Lernhilfe zwischen SchülerInnen entstand vor knapp 15 Jahren, als Bernhard Hofer, Geschäftsführer und Gründer von talentify.me mit drei Mitschülern der HTL Innsbruck die Junior Company "Easy Learning - Schüler helfen Schülern" entwickelte. Nach seinem Studium und einigen Jahren Berufserfahrung griff er die Idee 2014 wieder auf und so entstand das Sozialprojekt talentify.me.

Bernhard Hofer

Warum es uns gibt

Bildung wird vererbt

Gute Noten und die Wahl der Schulform hängen stark vom Bildungsniveau und Einkommen der Eltern ab. Kinder aus bildungsfernen Schichten landen großteils in Hauptschulen (83%) und in Gymnasien kommen SchülerInnen aus Akademikerfamilien (78%). Dieser vererbte Bildungskreislauf lässt viel Potential ungenutzt und Talente ungefördert.

Nachhilfe ist extrem teuer

Eine Nachhilfestunde kostet im Schnitt über 30 Euro. Für viele Familien ist dies kaum leistbar. Hinzu kommt, dass diese Kinder weder zuhause, noch in der Schule das nötige Umfeld haben, um gefördert zu werden. Sogar die Hälfte der Familien, die ihre Kinder im letzten Jahr zur Nachhilfe geschickt haben, geben an, dass sie dies finanziell belastet hat.

Das lernen, was ich im Leben brauche

Neben den klassischen Fachkomptenzen sind im (Berufs-)Leben immer mehr Fähigkeiten wie soziale Kompetenz, Kreativität, Zusammenarbeit, Verantwortungsbewusstsein und vieles mehr gefragt. Beim sozialen Lernen zwischen SchülerInnen werden genau diese Skills entwickelt. Eine klassische Win-Win Situation für alle Beteiligten.

Transparentes Sozialunternehmen

Als Sozialunternehmen verpflichten wir uns selbst dazu, alle etwaigen finanziellen Überschüsse wieder in den sozialen Zweck zu reinvestieren. Da es in Österreich noch keine Rechtsform für Sozialunternehmer gibt, kommen wir als GmbH manchmal in Erklärungsnot. Aus diesem Grund haben wir alles offengelegt:

Ohne unsere Partner und Fördergeber würde es uns in dieser Form nicht geben.

Ein riesiges Dankeschön an:

Unsere
Umsetzungspartner

Slash Creative Studio
Braenda
Flowio 3DataX

Unsere
Fördergeber

Austria Wirtschaftsservice
Accent
Katharina Turnauer Privatstiftung HIL Foundation
Ashoka Fellow

Unsere
strategischen Partner

Young Enterprises Media
SAP Social Impact Start
LSV Wien
Hofer

talentify.me
Bildungsbotschafter

Dipl.Ing. Günther Wellenzohn

Dr. Klaus Schirmer

Unsere Verpflichtung zu Sicherheit und Datenschutz.

Die Sicherstellung, dass alle Daten nur dir gehören und niemand sonst diese bekommt oder Zugriff darauf hat ist uns besonders wichtig. Deshalb achten wir auch ganz genau darauf wer sich registriert und schalten Accounts nur frei, wenn verifiziert wurde, dass es sich um eine/n aktive/n SchülerIn handelt.

Unser Team stellt Lösungen seit langer Zeit im Internet bereit. Wir haben Onlineplattformen entwickelt, getestet und betreut, die auf verteilten Systemen und in Rechenzentren liegen. Daher bringen wir das nötige Wissen und die Erfahrung im sicheren Umgang von Daten mit.

Noch Fragen? Wir haben die Antworten.

Zum talentify.me Hilfesystem